Noch mal Garten

Wir werden ja am 8/11 bei uns im Garten alles roden. Darunter auch große Bäume. Im Album findet ihr noch einige Bilder vom Garten in seiner Ursprungsform.

Da mein Bruder den Garten schon ein paar Jahre nutzt und wir damals schon große Bäume gefällt haben liegen noch Altlasten auf dem Grundstück… was macht man damit?

Die Wand des Nachbars ist noch ein kleines Ärgernis. Sein Grundstück ist in etwa einen halben Meter höher. Man sieht ein Stück Mauer von unserer Seite. Leider ist der Putz der Mauer fast auf der ganzen Seite angesprungen und es sieht natürlich nicht schön aus. Wessen Problem ist das?  Nachbarn Seins oder Meins?

Nützliche Tipps

Ich habe in einem andern Blog gelesen, dass man auch als Bauherr die Chance hat die Bauhaus Pluscard zu bekommen. Wenn man alle Einkäufe bei Bauhaus tätigt und in einem Jahr über 5000€ Umsatz kommt, bekommt man 10% in bar zurückerstattet. Gegen Vorlage des Grundbuchauszuges kann man sich eine PLUS Card ausstellen lassen.

Ich werde noch eine Seite mit nützlichen Bautipps zum Geldsparen einrichten. Also wenn ihr einen Tipp habt, immer her damit!

Architektengespräch – Was ist wichtig?

Am Donnerstag haben wir das Architektengespräch und überlegen schon, was alles wichtig sein könnte. Wir waren deshalb auch heute noch einmal bei Dirks Bruder, damit wir für die Badplanung wissen, wo welche Anschlüsse hin müssen.

Was sind denn Eure Erfahrungen mit dem Architekten? An was muss man denken? Worauf muss man achten?

Grundriss und Küchenentwurf

Hier unser Grundriss. Da wir Wert legten auf ein Kfw 40 förderfähiges Haus, haben wir auf den Wintergarten verzichtet. Dafür haben wir jetzt ein 3m großes Schiebeelement. Durch dieses Element und die anderen großen Türen im Giebel haben wir ja fast  Wintergarten-Feeling . Außerdem ist es genau die Südseite, so dass wir immer mit viel Licht versorgt werden. Ich freue mich schon auf die schönen Sommerabende auf unserer Terrasse….

 

 

 

 

 

 

 

 

Anbei noch ein Entwurf unserer Küche. Die Oberschränke sind noch nicht ganz so, wie sie sein sollen und es soll auch nur die eine Wand grün werden, aber so in etwa wird sie aussehen.

Das Grundstück

Hier ein Bild aus Google Earth von unserem Grundstück. Ca 640m² im Herzen von Hilden. Die Brüder wohnen oben im angrenzenden Grundstück. Die Eltern links daneben.  Es gibt Menschen, die sagen es wäre stressig die Familie direkt nebenan zu haben. Ich denke es hat mehr Vorteile als Nachteile. Ich kenne meine Brüder schon mein ganzes Leben 😉 daher weiß ich was auf mich zukommt. Was man bei Fremden ja nicht weiß. Oder wie sie sich nach ein paar Jahren entwickeln.

Bloggen!

Da wir nun doch ein bisschen mehr mit euch kommunizieren möchten, haben wir unsere Seite verändert und zu einem echten Blog gemacht. Wir hoffen euch gefällt es.

Falls jemand übrigens einen Tipp hat für eine gute und günstige Fertiggarage: immer her damit!

Notar

Heute (am 21.10.) waren wir beim Notar und sind nun stolze Grundstücksbesitzer. Uns wurde ein Notar in Leverkusen empfohlen, den wir nur weiterempfehlen können. Jetzt kann es auch endlich weitergehen mit der Finanzierung..

Außerdem haben wir gestern das gute Wetter genutzt und ein kleine Kirschlorbeerplantage angelegt.

Auf unserem Grundstück befindet sich ein meterhoher Kirschlorbeer, der demnächst, wie fast alles, gerodet wird. Da wir später aber eine Hecke aus Kirschlorbeer zum Nachbargrundstück, das Dirks Brüdern gehört, anlegen möchten, versuchen wir nun noch vorm dem Winter Stecklinge zu ziehen. Mal schauen ob das klappt…

Termine

 

Inzwischen haben wir einen Termin mit dem Fingerhaus-Architekten, am 30.10.

Ca. 6 Stunden sollte man dafür einplanen. Wir sind sehr gespannt und finden gut, dass der Architekt sich so viel Zeit für uns nehmen wird, wie nötig ist. Vorher müssen wir nun noch das Bad planen, da wir das selber machen wollen und fürs Archtiktengespräch wissen müssen, wo die Sanitärobjekte hin sollen. Dabei hilft uns Dirks Bruder, der sehr gute Ideen hat und uns mit Rat und Tat zur Seite steht.

Für die Fachleute unter uns: Wir bauen ein Medley 100 mit leicht abgeändertem Grundriss. Wir verzichten auf den Wintergarten, um ein KFW 40 Haus zu erreichen und nehmen stattdessen ein 3m Glas-Schiebeelement, damit wir viel Licht und ein bisschen Wintergartenfeeling haben. Außerdem bekommen wir einen 1,60m hohen Kniestock bei 30° Dachneigung, damit wir, wie im Bebauungsplan vorgegeben, volle Zweigeschossigkeit erreichen.

Doch noch ein bisschen vergleichen….

Eigentlich hatten wir uns ja bereits entschieden mit Fingerhaus zu bauen, doch wir haben uns es dann doch nicht so einfach gemacht und noch ein bisschen verglichen. Also Angebote von Mitbewerbern eingeholt und Vor- und Nachteile abgewogen. Nach vielen Terminen, Verhandlungen und Rechnereien und einem letzten Gespräch mit unserem Ansprechpartner bei Fingerhaus, haben wir es endlich geschafft, wir haben den Werksvertrag unterschrieben.

Allen die auch mal bauen wollen, egal mit wem, sei gesagt, dass sie wirklich genau die Bau- und Leistungsbeschreibungen vergleichen müssen und sich nicht von Versprechungen blenden lassen dürfen. Eigentlich logisch, doch Vieles wird viel besser angepriesen als es eigentlich ist.

Ein Beispiel: Uns wurden Rolläden versprochen und eine Zeichnung vorgelegt, in der stand, dass keine Rolläden enthalten sind. Wir fragten nach und uns wurde gesagt, dass das Angebot natürlich Rolläden umfasst, doch nachdem wir endlich ein fertiges schriftliches Angebot bekommen hatten, war immernoch keine Spur von den ominösen Rolläden. Nach abermaligem Nachfragen wären dann nochmal ungefähr 3000 Euro obendrauf gekommen. (Dies ist uns natürlich nicht bei Fingerhaus widerfahren.)

Unmittelbar nach Unterzeichnung des Vertrags, kam auch schon ein Anschreiben von Fingerhaus, in dem uns ein Ablaufplan zugesandt wurde. Der nächste Schritt war nun, einige Unterlagen und Adressen von der Stadt Hilden und den Versorgern zu besorgen, diese Fingerhaus zuzusenden und dann kann es mit dem Planungsgespräch weitergehen.

Am 7./8. November werden wir dann definitiv das Grundstück einigermaßen baustellenfertig machen, dann gibts auch neue Bilder…

Es geht los – August 2008

Dann legen wir mal los… Wir planen eigentlich Mitte nächsten Jahres einzuziehen, mal sehen wie gut unsere Planung sein wird.

Im Augenblick wird alles vorbereitet. Auswahl des Hauses, Grundriss und Anbieter, Kosten für Baunebenkosten ( 20.000€ für Abwasser, Strom, Wasser….) Finanzierung, Übertragung des Grundstücks, Notar…..

Anbei ein Paar Bilder des Grundstücks. Mitte November ist der Stichtag für die Rodung. Ich mach mir weniger Sorgen um die Höhe der Bäume, mehr um deren Wurzeln.

Geplant ist, dass wir alles klein hexeln und die Späne später für den Garten und die Kaninchen gebrauchen. Vielleicht gibt es auch noch den ein oder anderen der noch ein wenig Brennholz braucht…

Creative design from the South

Get in touch with us!