Steine, Steine, Steine

Heute sind wir endlich dazu gekommen, die Pflastersteine die wir noch übrig hatten, zu verlegen. Hinterm Haus wollten wir noch pflastern, damit wir dort schön ordentlich ein paar Regentonnen aufstellen können und einen Weg hinterm Haus haben.

Also galt es heute die Regenpausen abwarten und Steine schleppen…
Wir haben zuerst Splitt hinters Haus gekarrt, das haben wir aber schon vor ein paar Wochen mal gemacht. Heute haben wir dann mit Hilfe von zwei dünnen Rohren und einer langen Wasserwaage die Fläche gerade gezogen, ich habe mit der Schubkarre Steine rangeschafft und Dirk hat sie verlegt. Es ist besser geworden als befürchtet und die Regentonnen stehen nun auch an Ort und Stelle.
Natürlich sind immernoch Steine übrig, aber die werde ich bei Gelegenheit mal als Randsteine für den hinteren Gartenteil benutzen.

Morgen wird das Ganze noch in Speis gesetzt und die Regentonnen werden miteinander verbunden. Dann können wir endlich auch mit 1421l Regenwasser gießen, vorausgesetzt es regnet in nächster Zeit so viel, was ich ja eigentlich nicht hoffe.
Wir wollen uns demnächst auch noch eine Pumpe und einen zweiten Schlauchwagen holen, damit das Gießen damit auch schön einfach ist.

Impressionen

Der Sommer kommt und es wird mittlerweile sehr schön bei uns im Garten. Uns wurde letztens gesagt, dass es bei uns wie im Urlaub ist, wenn man sich im Garten rumlümmelt. Gibt es ein schöneres Lob? Denke nicht.

Man kann „fast“ nicht mehr auf unsere Terrasse schauen, weil der Kirschlorbeer schon richtig gewachsen ist.

Das Steinbeet ist nun auch fertig.

Die anderen Beete, nach einigen Diskussionen, werden auch immer schöner.

Creative design from the South

Get in touch with us!