Kinderzimmer

Lange haben wir nichts geschrieben, aber die letzten Monate haben wir einfach ein bisschen in Haus und Garten gewohnt und es uns gut gehen lassen.

Jetzt muss aber doch das erste Zimmer renoviert werden. Nicht, weil es in einem schlechten Zustand ist, sondern weil es ein etwas kindgerechter werden soll. Die Tapeten sind schon ausgesucht:

Die Schäfchen oben, sollen komplett so auf die Wand rechts, wenn man reinkommt, auf die „Türwand“ soll unten das grün (in Drempelhöhe) und oben die Punkte, in der Mitte dann die Schäfchenbordüre, also quasi so wie auf dem zweiten Bild.

Die Möbel sind auch schon bestellt, es kann also fast losgehen. Wir müssen nur noch vorher das Zimmer irgendwie leer kriegen und die dort untergebrachten Sachen im Arbeitszimmer verstauen.

„Projekte“ 2011

Hier eine kurze Auflistung der Sachen, die wir uns für dieses Jahr rund ums Haus vorgenommen haben:

1. Pflaster mit Sand verfugen

2. Spritzschutz auf den Giebelseiten mit Steinen ausfüllen

3. Pergola am Grillplatz bauen

4. Gartenhäuschen streichen

5. eventuell Gabionenmauer bauen (falls noch Budget dafür da ist)

6. Beetbegrenzung zur Hecke hinter´m Haus

7. Regenrinne von Garage anschließen

8. Sichtschutz Mülltonnen

Mal gucken, ob wir alles schaffen…

Vorgarten

Diese Woche haben wir uns endlich mal an den Vorgarten herangewagt. Man sieht ihn von der Straße aus nicht, sondern kommt ja eher über den richtigen Garten bei uns ins Haus und dort lagerten noch Steine, die wir übrig hatten und diverse Erd- und Schotterhügel, die inzwischen auch ordentlich mit Unkraut überwachsen waren.

Also haben wir, mal wieder, Steine geschleppt und hinterm Gartenhäuschen gelagert, das Unkraut herausgerissen und die Haufen verteilt. Jetzt haben wir tatsächlich eine grade Fläche in unserem U-förmig angelegten Beet und schon einen Flieder und zwei Kirschlorbeer gepflanzt. Das Beet ist zwar noch ziemlich voll mit Steinen aber die werden dann bei Bedarf aussortiert. Im Moment erinnert da ganze sehr an die Wüste die wir letztes Jahr noch vor unserem Haus hatten.

Das U soll mit einer losen Blühhecke bepflanzt werden. Hinzu sollen zwei kleinere Bäume kommen, hier sind wir aber noch nicht ganz sicher, welche wir da nehmen sollen. Sie dürfen nicht zu groß werden, sollen aber trotzdem möglichst viel von Nachbars Hauswand verdecken. Vielleicht hat da ja jemand ne Idee?

Fotoalbum

Vorgestern haben wir überraschender Weise Post von Fingerhaus bekommen.

Es war ein Fotoalbum mit den Fotos die der Fotograf von unserem Haus gemacht hat. Voll toll und ziemlich lustig, was so alles retuschiert wurde und wie groß unsere Länderreien teilweise sind 😉 Zusätzlich haben wir die Fotos auch digital bekommen.

Wer gucken möchte:

PS: Leider ist das schöne grüne Kaffeeservice nicht so in Szene gesetzt wie erhofft 😉

Steine, Steine, Steine

Heute sind wir endlich dazu gekommen, die Pflastersteine die wir noch übrig hatten, zu verlegen. Hinterm Haus wollten wir noch pflastern, damit wir dort schön ordentlich ein paar Regentonnen aufstellen können und einen Weg hinterm Haus haben.

Also galt es heute die Regenpausen abwarten und Steine schleppen…
Wir haben zuerst Splitt hinters Haus gekarrt, das haben wir aber schon vor ein paar Wochen mal gemacht. Heute haben wir dann mit Hilfe von zwei dünnen Rohren und einer langen Wasserwaage die Fläche gerade gezogen, ich habe mit der Schubkarre Steine rangeschafft und Dirk hat sie verlegt. Es ist besser geworden als befürchtet und die Regentonnen stehen nun auch an Ort und Stelle.
Natürlich sind immernoch Steine übrig, aber die werde ich bei Gelegenheit mal als Randsteine für den hinteren Gartenteil benutzen.

Morgen wird das Ganze noch in Speis gesetzt und die Regentonnen werden miteinander verbunden. Dann können wir endlich auch mit 1421l Regenwasser gießen, vorausgesetzt es regnet in nächster Zeit so viel, was ich ja eigentlich nicht hoffe.
Wir wollen uns demnächst auch noch eine Pumpe und einen zweiten Schlauchwagen holen, damit das Gießen damit auch schön einfach ist.

Besuch vom Fotograf

Am Mittwoch hatten wir Besuch von einem Fotografen, der Fotos von unserem Haus für eine Reportage über FingerHaus gemacht hat.

Ich musste arbeiten, aber Dirk hat den ganzen Vormittag zusammen mit dem Fotografen umdekoriert und schöne Fotos gemacht.
Als ich von der Arbeit zurück kam, dachte ich bei uns wäre eine Bombe eingeschlagen: Nudeln, Gläser, Wein, Kaffeservice, alles stand irgendwo wo es nicht hingehört, von unserem Kühlschrank waren die Postkarten und was sonst noch so rumhing entfernt und überhaupt war vieles nicht mehr an seinem Platz. Da Dirk nämlich auch noch zur Arbeit musste konnte er nicht mehr aufräumen.
Lustig war, dass auf den Fotos ein Kaffeservice zu sehen sein wird, dass Dirk überhaupt nicht mag und schon auf dem nächsten Polterabend verwenden würde, ich aber sehr. Jetzt darf es natürlich auf keinen Fall mehr zum Poltern verwendet werden…

Ich bin schon gespannt auf die Fotos.

Garage ist da!

Und sie ist sehr schön und macht sich total gut in unserer Einfahrt. Sie kam wie versprochen am Donnerstag.

Samstag haben wir dann noch schnell einen elektrischen Antrieb für Dirks Torseite gekauft, den er gestern bei Eiseskälte einbauen wollte. Es hat wohl auch einigermaßen geklappt, irgendwie, ich hab ihn aber noch nicht in Aktion gesehen, da der Strom noch nicht verlegt worden ist. Dazu hat die Zeit dann gestern nicht mehr gereicht, außerdem war´s, wie bereits erwähnt, ja auch recht kühl.

Die Regale, die in der Garage ihren Platz finden sollen, haben wir auch noch nicht aufgebaut, dafür sehr günstig im Baumarkt bekommen, da sie falsch ausgeschildert waren. Aber die Abstellkammer und der HWR sind bereits vom Werkzeug und den Gartengeräten, die ordnungsgemäß im inzwischen auch aufgestellten Gartenhäuschen ihren Platz gefunden haben, befreit.
Morgen will Dirk dann die Elektronik in der Garage zu Ende machen und wir können die Regale aufstellen und aufräumen.

Dann brauchen wir nur noch ein schönes Tor zwischen Kirschlorbeerhecke und Garage, dann ist das Gröbste wirklich geschafft. Fotos folgen demnächst, morgen soll ja die Sonne scheinen.

Ach ja. Der nette Herr von der BG-Bau war natürlich auch da und hat sich ein Bild von unseren Eigenleistungen gemacht. Es war aber erwartungsgemäß alles in Ordnung.

Garage und BG-Bau

Am Freitag hat sich bei uns die BG-Bau angekündigt, sie wollen schaun, ob bei uns alles mit rechten Dingen zugegangen ist.
Nächste Woche wird dann endlich unsere Garage geliefert, dann brauche ich kein Eis mehr kratzen…
Außerdem hoffe ich, dass langsam der Schnee schmilzt, damit wir unser Gartenhäuschen zu Ende bauen können, dh. Dachpappe drauf und Türen rein. Aber das wird wohl noch etwas dauern.

Frohe Weihnachten…

…und ein glückliches und gesundes 2010 wünschen wir euch auch an dieser Stelle!

Wir hatten ja unser erstes Weihnachten im Eigenheim und es war ein sehr schönes Fest zu dem fast die ganze Familie bei uns zu Besuch war. Ein Teil unserer Couch musste vorübergehend weichen, damit wir eine 6m lange Tafel aufbauen konnten, aber die „Mühe“ hat sich gelohnt.

Hier ein paar Impressionen:

Pflaster (fast) fertig

Unser Pflaster ist fast fertig und es sieht echt gut aus. Das Citypflaster von Ehl in anthrazit-creme passt super zu unserer Fassade. Jetzt kann die Garage kommen. Na ja, das Fundament muss noch gemacht werden, aber das kriegen wir schon hin. Morgen gibts auch mal wieder ein paar Bilder zum Bewundern. 😉

Außerdem gabs Post von FH. Alle Baufamilien, die dieses Jahr ihr Haus gestellt bekommen haben, werden gebeten an einer Kundenumfrage teilzunehmen. Wir werden mitmachen, nicht nur, weil man was gewinnen kann. 😉

Creative design from the South

Get in touch with us!