FingerHaus Forum mit über 300.000 Besuchern in 2010

Das Forum wächst und gedeiht. Über 410 FH Baufamilien haben sich schon registriert und es herrscht ein reger Austausch.
Über 306.000 Besucher in 2010!

Über 10.000 Beiträge in mehr als 900 Themen!

Da bleibt keine Frage unbeantwortet.

Von Tipps und Tricks in der Angebotserstellung , über sämtliche Erfahrung in der Bauphase, bis hin zu leckeren Grillrezepten findest du alles im Forum,

Werde auch Teil der Fingerhaus Forum Gemeinschaft

Bauabnahme

Heute hatten wir die offizielle Bauabnahme und ich muss sagen es war doch recht angenehm.
Alles wie erwartet gut. Noch ein paar Tipps bekommen für die Hausnummer. Im Momente kann man sie noch nicht von der Straße aus lesen.

So nun schauen wir mal, wie es weitergeht. Was muss denn noch gemacht werden von der offiziellen Seite? Feineinmessung? Das war es oder?
Direkt mal die Frage im Fingerhaus Forum stellen 😉
www.fingerhaus-forum.de

Hier noch ein Bild von unserer Garage:

Garage ist da!

Und sie ist sehr schön und macht sich total gut in unserer Einfahrt. Sie kam wie versprochen am Donnerstag.

Samstag haben wir dann noch schnell einen elektrischen Antrieb für Dirks Torseite gekauft, den er gestern bei Eiseskälte einbauen wollte. Es hat wohl auch einigermaßen geklappt, irgendwie, ich hab ihn aber noch nicht in Aktion gesehen, da der Strom noch nicht verlegt worden ist. Dazu hat die Zeit dann gestern nicht mehr gereicht, außerdem war´s, wie bereits erwähnt, ja auch recht kühl.

Die Regale, die in der Garage ihren Platz finden sollen, haben wir auch noch nicht aufgebaut, dafür sehr günstig im Baumarkt bekommen, da sie falsch ausgeschildert waren. Aber die Abstellkammer und der HWR sind bereits vom Werkzeug und den Gartengeräten, die ordnungsgemäß im inzwischen auch aufgestellten Gartenhäuschen ihren Platz gefunden haben, befreit.
Morgen will Dirk dann die Elektronik in der Garage zu Ende machen und wir können die Regale aufstellen und aufräumen.

Dann brauchen wir nur noch ein schönes Tor zwischen Kirschlorbeerhecke und Garage, dann ist das Gröbste wirklich geschafft. Fotos folgen demnächst, morgen soll ja die Sonne scheinen.

Ach ja. Der nette Herr von der BG-Bau war natürlich auch da und hat sich ein Bild von unseren Eigenleistungen gemacht. Es war aber erwartungsgemäß alles in Ordnung.

Blower-Door-Test

Heute wurde bei uns mit dem Außenputz angefangen, d.h. der Amierungsputz wurde angebracht, dort wo es noch notwendig war. Als wir auf der Baustelle ankamen, waren die Putzer aber schon weg und wir konnten ein durchgängig graues Haus bewundern.

Während die Putzer unser Haus verschönerten, haben wir noch mal ein wenig beim Hausbau zugeschaut. Familie Birken hat ja heut ihr Haus bekommen und das konnten wir uns nicht entgehen lassen, schließlich bauen die 6 nur eine Stadt entfernt und unser Bautrupp war auch vor Ort. Leider haben wir es Abends nicht mehr zum Richtfest geschafft, freuen uns aber schon auf die Bilder von heute, Alex war ja fleißig am fotografieren.

Zufällig konnten wir dann auch noch miterleben, wie der Blower-Door-Test durchgeführt wird. Wir wussten gar nicht, dass dieser heute stattfinden sollte, doch plötzlich fuhr ein FingerHaus Auto vor. Wir wollten grade zum Bauhaus. Während der Test vorbereitet wurde, bei 31° Außentemperatur, 27° Innentemperatur und Windstärke 0, haben wir schnell noch unsere Einkäufe erledigt und dann durften wir im Haus zuschauen, wie die Messung durchgeführt wird. Die Unterdruckmessung hatte schon stattgefunden, mit der Überdruckmessung hat der nette Techniker extra auf uns gewartet. Lustiger Weise klappte dies nicht auf Anhieb, zweimal gestartet konnte nicht genügend Druck aufgebaut werden… Der Grund dafür war unser Dachflächenfenster, das offensichtlich nicht richtig geschlossen wurde nach der Hausmontage. Der Unterdruck hatte es angesaugt, doch durch den Überdruck wurde es dann aufgestoßen. Wir gingen davon aus, dass es geschlossen war, da das Fenster so angebracht ist, dass wir eigentlich gar nicht drankommen, es dient nur dem Lichteinfall. Nachdem dann eine Leiter besorgt war und das Fenster geschlossen wurde, konnte die Messung dann ohne Probleme durchgeführt werden. Das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend und durchschnittlich haben wir eine Luftwechselrate von 0,8h. Gefordert sind unter 1,5h.

Danach konnten wir dann also beruhigt nebenan den 9. Geburtstag unseres Neffen feiern und noch ein wenig an der Gartengestaltungen arbeiten.
#

Quickie

Kurzes Update.

Heizung/Lüftung Läuft

Estrich trocknet. Nicht so gleichmäßig wie mit Fußbodenheizung aber er trocknet

Die Fassadenarbeiten haben heute begonnen habe ich gerade von unseren Bauleiter erfahren

Morgen kommen die Kolonne für innen. Spachteln und schleifen.

Das Forum gedeiht und man finden schon Interessante Artikel. Beteilige dich jetzt auch am Forum

Geld verblasen…

Da wir noch keine Heizung haben, ich berichte gleich warum, Trocknen wir im moment den Estrich mit 6 Heißlüftern. So weit so gut. Nach 24 Stunden Inbetriebnahme der selbiger schaute ich auf den Stromzähler und mich hat der Schlag getroffen, 46€ für 24 Stunden… Wenn wir bald einziehen wollen müssen wir da durch.

Warum wir noch keine Heizung haben. Es ist eine Kombination mehrerer unglücklichen Kombinationen.

Der Heizungsbauer sind nicht gekommen…. warum eigentlich??

Die Stadtwerke wollten die Heizung nicht an den Zähler anschließen, bzw. Sie wollten den Zähler nicht einbauen weil die Heizung noch nicht verkabelt ist. Ich denke die Stadt hat angst das wir den billigen Strom zum Estrich Trocknen gebrauchen.  Und die Stadtwerke haben ein Problem mit der Heizung. Sie sagen es ist eine Elektroheizung und damit sollen wir keinen billigen, Nachtspeicher Tarif, Strom bekommen. Das ist natürlich Schwachsinn und sollte wohl die Woche geklärt werden.

Wasser und Strom ist angeschlossen, sonst würden ja auch die Heizlüfter nicht laufen.

Ich habe heute den Estrich abgeschliffen. Was für eine Höllen Gerät dieser Schleifer. Ich haben ihn mir Natürlich nicht erklären lassen. Was ein wirklicher Mann ist braucht das ja nicht… Ich habe Lehrgeld gezahlt. 2 Dicke riefen im Estrich, eine umgedrehtes Handgelenk. Nach vielen ausprobieren hat es doch geklappt. Ich würde nicht mehr das Schleifpapier mit der Körnung 16 nehmen. Man konnte erst anständig schleifen als es sich was abgenutzt hatte.

Desweiteren wurde viel gebaggert auf unseren Grundstück. Erde wurde angefahren und Mutterboden von vorne nach hinten gebaggert. Jetzt muss nur noch das Gerüst weg. Allerdings dauert das noch 14 Tage, mindestens.

Donnerstag haben wir bei einem Gartencenter Ausverkauf zugeschlagen. Es gab 50% auf alles. Wir sind dreimal gefahren und haben gute 300€ gespart. Was wir alles gekauft haben? Keine Ahnung! Ich habe nur eingepackt und geschleppt. Genaueres muss Vici erzählen. Lustig war als die Verkäuferin sagte, das ja jetzt unser Garten voll wäre. Ich habe nur geschmunzelt.

KW 26

Die Woche soll wieder Gas gegeben werden.

Morgen kommt der Wasserzähler. Heute wurde erst das Formular abgegeben! Hut ab an die Stadtwerke Hilden.

Mittwoch kommt der Elektriker und schließt unseren Zählerkasten an.

Mittwoch kommen auch die Heizungsbauer und schließen die Heizung an so das der Estrich schnell trocknen kann.

Unitymedia…… Ich bin eigentlich sehr überzeugt von dem Produkt, aber…. die Umsetzung ist ziemlich dilettantisch. Nach dem der Sachbearbeiter 3 Mal auf der Baustelle war und immer auf die Stadtwerke  verwiesen hat wegen dem Tiefbau, ist ihm heute aufgefallen, dass  man noch einen halben Meter weiter aufmachen muss, um an den Verteiler dran zu kommen…. Eigentlich sollten heute die Kopflöcher zu gemacht werden.

Unser Tiefbauer schüttet das Grundstück an und verteilt den Mutterboden.

Nächste Woche soll der Außenputz kommen! Das wäre richtig gut, weil wir dann rund ums Haus anfangen können.

Photovoltaik und Wasseranschluss

Am Freitag wurde die Photovoltaik Anlage montiert. 30 Module Solon Blue 230 wurden verbaut. Leider gab es wie erwartet Probleme mit den Kabeln, die vom Elektriker gezogen wurden. Es waren 4 zu wenig und nicht die Kabel die normalerweise von der PV Firma verbaut werden. Wir wollten eigentlich nur Leerrohre so das die PV Firma ihre Kabel selbst ziehen kann. Im Grunde genommen hat keiner einen Fehler gemacht, aber es passte einfach nicht zusammen.

Wasser wurde auch ins Haus gelegt. Jetzt muss nur noch der Zähler montiert werden.

Estrich drin

Gestern wurde der Estrich an nur einem halben Tag ins Haus eingebracht. Die Arbeiter waren echt ruck zuck wieder raus. So wie wir es beurteilen können, wurde gut gearbeitet. Was ein wenig schade ist das ich bei meinem bodenbündigen Fensterelement nun doch einen Versatz von 2,5cm habe. Leider konnte man den Estrich nicht höher machen, sonst hätte es Probleme bei der Tür gegeben. Nun frage ich mich nur, warum wurde das Element nicht tiefer gesetzt oder die Tür höher?

Das Element konnte man nicht tiefer setzen. Tür höher setzen? Mhhh wäre gegangen, denke ich. Ich schätze, dass man da einfach nicht den Zusammenhang gesehen hat.

Na ja wir reden über 1,5 cm nach Abzug des Laminat + Trittschalldämmung. Wenn ich jetzt noch die Trittschalldämmung doppelt lege ist es nicht sooo schlimm.

Irgendwie doch schade, da ich weiß dass es anders geht. Wenn ich bei meinem Bruder schaue. Bei ihm ist wirklich die Fliese mit dem Element bündig.

Gestern wurde schon die PV Anlage vorbereitet und sie wird morgen installiert.

Was alles diese Woche passiert ist…

… oder noch passiert.

Montag wurde unser Haus an der Kanalisation angeschlossen und die Leerrohre für die Versorger wurden gelegt von unserem Tiefbauer.

Der Installateur war auch da und hat heute die Baustelle nach getaner Arbeit verlassen. Das ging schnell…

Mittwoch kommt die Photovoltaik-Anlage (Bauherrenleistung) und schon die Estrichleger. 1 Woche früher als geplant! Deshalb haben mein Bruder und ich die Aussparung für die Dusche und die Badewanne heute Abend schon mal ins Badezimmer gebastelt.

Bis jetzt sind wir gut im Zeitplan und Herr Jakobs organisiert alles zu unserer Zufriedenheit. Jetzt muss nur noch der Außenputz kommen, das Gerüst muss weg, dass wir mit den Außenarbeiten anfangen können. Dort muss noch die Versickerung inklusive Regenwasserrohre gemacht werden und das Grundstück aufgeschüttet werden.  Die Gargenfundamente müssen gemacht werden. Danach kann gepflastert werden. Die Garage lassen wir erst nach dem Einzug stellen, damit sie beim Umzug nicht im Weg sind.

Im Moment siehts bei uns geländemäßig ein bisschen wie auf dem Mond und ziemlich chaotisch aus, aber das wird schon. Nicht so schön ist, dass die Versorger relativ spät festgestellt haben, dass sie noch einen Hydranten wechseln müssen, so dass die Hausanschlüsse frühestens nächste Woche fertig werden. Das war ein wenig anders geplant, die Sanitärvorinstallation hätte z.B. schon fertig sein können und die Estrichleger brauchen auch Wasser. Aber nun muss es halt so gehen.

Dann waren wir heute noch Bauhaus-Shoppen, da dort einige Dinge im Angebot waren, die wir brauchen, z.B. Alpinaweiß und Fliestapeten. Wir haben uns jetzt dazu entschieden mit Meisterflies die Wände, die gestrichen werden sollen, zu tapezieren. Eigentlich bräuchte man dann (angeblich) gar nicht mehr drüberstreichen, wir werden das dennoch tun, damit man die Übergänge nicht sieht. Die Decken wollen wir eigentlich immernoch nur streichen, Kerstin und Matthias berichteten ja, dass das wohl ganz gut geht.

Creative design from the South

Get in touch with us!