Fingerhaus ist am Zug

Heute hatten wir unser Gespräch mit der Städtischen Bauaufsicht auf unserem Grundstück. Obwohl unsere Nachbarn kein Problem damit hatten, dass wir die Garagen hinten auf dem Grundstück aufstellen wollten, gefiel es den Herren von der Stadt nicht. Da wir keine Zeit haben uns noch lange damit rumzuschlagen, haben wir uns drauf geeinigt, die Gargen vorne aufzustellen. Wir werden also ca. 7 Meter vom Eingang wegbleiben und dort die Gargen stellen. Der Vorteil ist, dass wir jetzt auch einen klaren Eingang haben und ohne Probleme ein Tor machen können und so eine richtigen Eingang zu unseren Grundstück gestalten können.

Der Nachteil ist der doch „lange“ Weg von den Garagen zum Haus. Bei Regen können 25 Meter doch lang werden….

Ansonsten sind alle Unterlagen gut und die Stadt wartet nur auf die geänderten Pläne von FH, dann können wir schon nächste Woche den Bauantrag in den Fingern halten. Ich habe direkt unseren Kundenbetreuer angerufen und ihm erklärt wie es gemacht werden soll. Da wir ja in 2!!! Wochen mit der Bodenplatte anfangen wollen wird es jetzt sportlich! Ich vertraue FH das sie Gas geben und alles doch noch den geplanten Lauf geht!

Also auf gehts!

PS. Danke an 40.000 Besucher!!

PPS. Immer noch nichts Neues von der Notar/Hausbank Nachbarn/Notar Hausbank Nachbarn/ unserer Haus Notar Finazierungsfront…

Creative design from the South

Get in touch with us!