Was ist ein Haus ohne Terrasse?

Nur halb so schön. Deshalb habe ich mich mit tatkräftiger Unterstützung von Herrn D. und meinem Bruder ans Werk gemacht und Samstag mal kurz eine Terrasse gezaubert 😉

Natürlich habe ich die Woche schon mal abends vorbereitet und grob ausgerichtet und Türmchen gebaut. Die mussten wir allerdings noch mal nachrichten, was aber schnell ging. Es wurde viel diskutiert, ob wohl die Unterkonstruktion hält, weil sie natürlich ohne Gewicht drauf recht wackelig wirkte. Aber nach dem fast 2T Gewicht drauf liegen bewegt sich nichts mehr.

Das selbe Prinzip findet man beim herkömmlichen Hausbau wieder. Eine einzeln gemauerte Mauer kann man umwerfen. Ein Haus ist nur stabil durch das Gesamtgewicht und die Decken.

Als abzusehen war, dass wir am Samstag auf jedenfalls auf der Terrasse sitzen können, haben wir uns entschieden die Gartenmöbel zu holen und die Terrasse gebührend einzuweihen mit einem Grillabend.

Leider habe ich keine Bilder von den Terrassenstühlen, die reiche ich umgehend nach.

Vici hat gestern gefühlte 100 Schubkarren Erde verteilt und dem Hasenstall seine endgültige Position gegeben. So sieht mindesten eine Ecke des Grundstücks fast fertig aus.

Creative design from the South

Get in touch with us!