Hier noch einmal eine Übersicht über die Hausdetails:

Haustyp

Im Prinzip bauen wir ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock von Fingerhaus auf Bodenplatte. Wegen des Bebauungsplans und der Lage des Hauses auf dem Grundstück, haben wir uns für einige Änderungen entschieden. Die Wohnfläche beläuft sich ca. auf 120 m².

Grundrissänderungen

EG: Da wir seitlich in unser Haus gehen müssen, bekommen wir einen giebelseitigen Eingang. Dadurch verschieben sich die Treppe und die an den Flur angrenzenden Räume. Wir haben uns für eine offene Küche entschieden, da uns das Wohnzimmer sonst zu schlauchförmig gewesen wäre. Um das Ganze noch offener zu gestalten, wird die Treppe noch in den Wohnbereich integriert.

Um kostengünstig ein KFW 40 förderfähiges Haus zu bekommen, haben wir uns gegen den Wintergarten entschieden und für eine 3 m Glas-Schiebeelement. Vom Platz her reicht uns das und Licht kommt so auch ausreichend in unseren Wohnbereich. Zum Erreichen des KFW 40 Status wird noch eine bessere Dämmung unter dem Estrich verwendet und der Estrich verstärkt.

OG: Der Bebauungsplan sieht eine 30° Dachneigung vor, daran halten wir uns natürlich.

Eigenleistung

Wir haben uns dafür entschieden, die Wand- und Bodenfliesen selber zu verlegen, die Sanitärobjekte und -armaturen mit tatkräftiger Unterstützung selber anzubringen (damit planen wir unsere Bäder natürlich auch selbst) und die Innentüren mit Zargen selbst einzubauen.

Heiztechnik

Als Heiztechnik haben wir uns für eine Proxon Lüftungsheizung mit kontrollierter Be- und Entlüftung entschieden. Da wir, wie die meisten Menschen, tagsüber nicht im Haus sind, war uns eine automatische Be- und Entlüftung sehr wichtig um Schimmelbildung zu vermeiden.

Die Heizung umfasst ein Zentralgerät mit Wärmerückgewinnung durch Wärmetausch und Luft-/Luft-Wärmepumpe, eine Microprozessorensteuerung zur Luftmengen- und Temperatureinstellung, auf die sich Dirk schon besonders freut, verschiedenen Wärmeelemente und zwei Elektro-Direktheizer für die Bäder. Wir haben uns auch für eine Kühlfunktion entschlossen, damit wir es auch im Sommer angenehm temperiert haben.

Außerdem lassen wir uns eine Vorbereitung für die Photovoltaikanlage installieren. Wir planen später eine Photovoltaikanlage einzubauen, im Moment fallen die Förderungen weg und die Anlagen sind zu teuer. Wir gehen aber davon aus, dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird, dann schlagen wir zu.

Bodenplatte

Die Bodenplatte wird von Partnerbau, dem Partnerunternehmen von Fingerhaus erstellt.

Einen Bericht aus der RheinischenPost vom Richt Tag findet ihr hier

Ich habe alle wichtigen Meilensteine berichte zusammengefasst

Comments (6)

  1. Hallo!
    JPG ist für vektorbasierte Grafiken (z.b. harte, gerade Kanten mit hohen Kontrasten, also die Zeichnungen) äußerst ungeeignet. Besser ist, du nimmst PNG. Kann jeder Browser darstellen, wird eine winzig kleine Datei und es gibt nicht das JPG-übliche Gepixel an Kontrastkanten.

    Gruß
    Frank

  2. Humpi

    Hallo zusammen,
    meine Frau und ich bauen auch ein Medley, allerdings ein 110 B (Eingang seitlich).
    Welche Kosten kommen in etwa auf uns zu wenn wir ein KFW 55 Effizienzhaus (KFW 40) machen wollen? Was muß zur BuL 106 noch zusätzlich zur Erfüllung dafür gemacht werden? Wären über Tipps dankbar.Wie gefällt euch bis jetzt euer Haus? Groß genug?
    Oder hättet ihr schon jetzt was geändert?
    VG

  3. Kie

    Unser Haus gefällt uns im Übrigen sehr gut und wir finden es groß genug. Wir haben allerdings auch 1,60m Kniestock, bei Kerstin und Matthias ist der Kniestock niedriger, da fallen die oberen Räume schon noch etwas kleiner aus… Wenn ihr den Wintergarten noch drin habt, dann muss der ja auf jeden Fall dreifach verglast werden um KFW 40 zu erreichen… Für welche Heiztechnik habt ihr euch denn entschieden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Creative design from the South

Get in touch with us!